today

Mittwoch, 18. Oktober 2017

I´m back again!

Nach jahrelanger Pause - nahezu zwischen Tod und Verwesung (wie er zu sagen pflegte) - wieder zurück. Warum wohl? It´s so easy! Wieder mal geht dieses so gar nicht kernige Land Kurz (oder lang) den Bach runter. Und auf dieser Fahrt dabei zu sein, selbst wenn sie ins Nirawana führt, scheint ein (politisches) Lehrstück der besonderen Art zu werden. Es publizistisch begleiten zu dürfen, abseits von sex and crime erscheint als eine Herausforderung der besonderen Art. Nun geht's nicht mehr um diese schmutzigen, verruchten, verblödeten Silbersteine, sondern viel mehr um die (weitere) Vergoldung jener, die bereits jetzt als oberstes 1% rund 40% des Gesamtvermögens in Österreich besitzen. Und unsere HacklerInnen applaudieren!

Mittwoch, 1. August 2012

(vor-)herbstlich swingerisch

Phallustus hat(te) nun seit einigen Jahren eine ihm sehr erfüllende und ungemein schöne Beziehung, die ihm kaum Zeit für's bloggen, jedoch auch gar keine für's swingen ließ. Letzteres ging ihm über all die Zeit doch sehr ab. Denn in gewisser Hinsicht ist "swingen" doch auch (s)eine "Lebenseinstellung".

Liebend und kosend, voll krippelnder Hingabe und Begierde, mit Anmut und Zärtlichkeit "fremde Haut" spüren, aber gleichzeitig auch die Erregung seiner Partnerin (mit-) zu erleben, wie sie den anderen, den fremden Schwanz streichelt und ihm dabei zusieht, wie er etwa die Brüste der anderen mit der Zunge verwöhnt, das - ja das - vermisste er.

Allerdings: Sie wird er ab Herbst vermissen...besonders aber wohl Sie ihn...

Dienstag, 6. Dezember 2011

Sex in der (Euro-)Finanzkrise?

Ist Swingersex angesichts der derzeitigen (Welt-)Finanzkrise noch lustig, oder der einzige Weg der Tristess zu begenen? Zumindest für jene, die sich für die ökonomische Entwicklung Europas und der Welt über die Schlagzeilen der Boulvardpresse hinaus interessieren.

Ficken am Pulverfass? In der Weltwirtschaftskrise der Dreissiger Jahre gab es einen sprunghaften Anstieg der Geburten. Was blieb den von der Krise Betroffenen anderes übrig als sich dem einzig verbliebenen Vergnügen lustvoll hin zu geben. Das ist heute wohl nicht zu erwarten.

Wenn auch viele die Krise (noch) nicht spüren, so sind (und bleiben) die Eintrittspreise in swingerclubs (für Paare an Pärchenabenden) nach wie vor hoch. Die Alternative: Frivole, private Swingerpartys. Wenn welche (in der Umgebung) von aufgeschlossenen Paaren angeboten werden. Und wenn Paar swingendes Mitglied der community ist. Sonst bleibt nur die Matratze in den eigenen vier Wänden...

FSK 18

In diesem blog geht es um swingersex. Niveauvoll, vielleicht manchmal etwas ordinär in der wortwahl, doch immer authentisch. Und: Mit diversen perversen praktikten, habe ich und hatten auch meine partnerinnen nichts am hut. Hier wir nur über einander achtenden, die wünsche und grenzen der/des anderen immer und jederzeit respektierenden sex und über meine gedanken darüber geplaudert.

very gladly read!

MAIL MIR DOCH

phallustus(at)yahoo(punkt)de

Aktuelle Beiträge

I´m back again!
Nach jahrelanger Pause - nahezu zwischen Tod und Verwesung...
phallustus - 18. Okt, 21:23
Ich war lange nicht da......
Ich war lange nicht da... Habe wieder Lust am Schreiben....
Miststueck1979 - 23. Nov, 08:20
ORF "Kanzlerduell" &...
Ganz Österreich, jeder vernüftige Mensch,...
phallustus - 24. Sep, 21:12
Dein/Mein bislang unerfüllbaren...
"DU BIST bei einer Körpergröße von...
phallustus - 1. Aug, 12:32
Danke! wird in Bälder...
Danke! wird in Bälder erledigt! ;-))
phallustus - 2. Aug, 01:06

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4098 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Okt, 21:23

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


present
today
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren